Acoustic Guitar Night 2015 -

Akustische Gitarrenmusik – ein musikalisches Highlight!

Für Liebhaber der akustischen Gitarrenmusik ist die Konzertreihe „Acoustic Guitar Night“ bereits seit Langem ein Fixpunkt im Jahresprogramm. Die jährlich im November stattfindende Tournee garantiert schon seit über 25 Jahren ausverkaufte Konzertsäle und ein begeistertes Publikum. Meistergitarristen aus aller Welt in jährlich wechselnder Besetzung bereiten Musikliebhabern in ganz Deutschland regelmäßig unvergessliche Konzertabende. Die Acoustic Guitar Night stellt in diesem Jahr 4 Gitarristen aus 4 Ländern und drei Kontinenten vor. Man darf sich im November 2015 auf jugendlich frische sowie exotische Klänge freuen und die Vielfalt der gitarristischen Möglichkeiten in allen Schattierungen bestaunen. Ein kurzweiliger Abend der Superlative!
In diesem Jahr sind dabei: Solorazaf (Madagaskar), Rhythm Shaw (Indien), Karlijn & Tim (Niederlande) und Peter Finger (Deutschland).

Rhythm Shaw
Der junge Inder Rhythm Shaw, geboren 1995, lernte bereits als Zweijähriger bei seinem Vater Gitarre zu spielen. Ebenso beschäftigte sich Rhythm viele Jahre mit dem Perkussionsinstrument Tabla, sodass seine Fähigkeiten an der Rhythmusgitarre und in Polyrhythmik schon sehr früh gefördert und ausgebildet wurden. Das Studium der klassischen Gitarre absolvierte Rhythm am London Trinity College in Kalkutta; dort beschäftigte er sich auch mit Komposition und Jazz. Als vielseitiger Musiker spielt Rhythm heute sowohl auf der akustischen als auch auf der elektrischen Gitarre, er fühlt sich gleichwohl im Fingerstyle, Jazz, Funk, Rock Fusion und Metal zuhause. Zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe gewann er bereits, mit bekannten Musikern wie Brett Garsed, Anthony Crawford und Andy McKee teilte er die Bühne.
“Wow, so young and playing and writing so well! Killer job!”(Andy McKee, 2013)

Solorazaf
Im französischen Montpellier geboren, hat sich der Gitarrist und Komponist mit dem beeindruckenden Namen Solo Razafindrakoto – kurz Solorazaf genannt – nicht nur in seiner Heimat Madagaskar einen herausragenden Ruf erspielt. 15 Jahre begleitete er den Weltstar Miriam Makeba und ist Gitarrenfreunden als Teil des Quartetts „World Of Guitar“ mit Fareed Haque, Romero Lubambo and Aquiles Baez ein Begriff. Seit 2001 tourt Solorazaf mit seiner „Solo Guitar Performance“ erfolgreich um den Globus. Solorazaf spielt auf einer originellen, dreieckigen Gitarre und entwickelte einen eigenen Sound: eine Poly-Rhythmik, bei der Bässe und Melodien ein eigenes Leben entwickeln; gleichzeitig treibt er den Beat mit beiden Füßen und Mund-Perkussion-Elementen voran.
„Der musikalische Kosmos von Solorazaf unterscheidet sich grundsätzlich von allen anderen Gitarristen. Er bereichert die Rhythmik aus Madagaskar und dem Indischen Ozean mit geschmackvoller Harmonik des Jazz und Folk.“ (Guitarist acoustique, Paris 2014)


Karlijn & Tim
Das niederländische Gitarrenduo Karlijn Langendijk (geb. 1995) und Tim Urbanus (geb. 1989) bestechen durch die jugendliche Frische in ausgefeilten Eigenkompositionen. Beide spielen seit frühester Kindheit Gitarre, anfangs noch stark beeinflusst durch Vorbilder wie Tommy Emmanuel oder Andy McKee. Seit sie sich im Jahre 2013 zum Duo zusammengefunden haben, entwickeln sie mehr und mehr ihren eigenen Stil, der Elemente der Minimal Music ebenso wie Country Picking oder Folk/Jazz zu einer unwiderstehlichen musikalischen Mischung verbindet. Karlijn & Tim haben schon einige sehr erfolgreiche Auftritte in deutschen und holländischen Clubs hinter sich und präsentieren sich im Rahmen der Acoustic Guitar Night mit ihrem Debut-Album erstmals einem größeren deutschen Publikum.
„Ob im Duett oder jeweils solistisch, immer verstehen es die beiden, aus einer oder zwei Gitarren ein kleines Orchester zu machen ...“ (Neue Westfälische, 2014)

Peter Finger
Peter Finger, dem Initiator der „Acoustic Guitar Night“, gelingt die perfekte Harmonie von Virtuosität, Musikalität und Komposition. Sein musikalischer Kosmos ist grenzenlos, zeugt von profunder Kenntnis der Musikgeschichte wie des Kontemporären. So wird der aufmerksame Zuhörer immer wieder auf die Klangsprache Debussys, Ravels oder Strawinskys stoßen – und sich im gleichen Atemzug vielleicht in rockigen Gefilden wiederfinden, verführt zu „Saitensprüngen“ in die weite Welt des Jazz. Oder er bestaunt Fingers fast orchestrales, manchmal atemberaubend experimentelles Geflecht aus Rhythmus, Harmonik und Melodie. Peter Fingers Musik ist stets sinnlicher Hochgenuss fern jeder intellektueller Gedankenkühle. Anspruchsvoll und anregend zugleich.

eventbild

Details

Datum: 15.11.2015

Zeit: 16:00 Uhr

Ort: Freylinghausen-Saal der Franckeschen Stiftungen Halle

Preise & Tickets

Ähnliche Termine