Johanna Summer

Johanna lebt in Dresden und Köln. Sie begann mit dem klassischen Klavierunterricht im Alter von 7 Jahren und war mehrmalige Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und „Jugend jazzt“. Bis 2018 studierte sie in Dresden Jazzklavier und konzertiert regelmäßig in verschiedenen Besetzungen - sowohl kammermusikalisch, als auch solistisch. Johanna war u.a. Mitglied im Bundesjazzorchester (Bujazzo). Im Dezember 2017 erschien ihr Trio-Debütalbum JUVENILE (ausgezeichnet mit dem Biberacher Jazzpreis). Es folgten die Auszeichnung mit dem „Jungen Münchner Jazzpreis“ und dem „Jungen Deutschen Jazzpreis“ (beides als Solokünstlerin). Beim Publikumswettbewerb NEXT GENERATION WOMEN IN JAZZ 2021 wurde Johanna Summer auf Platz 2 gewählt.
Im April 2020 erschien ihr Solo-Debüt „Schumann Kaleidoskop“ beim Label ACT, auf dem sie sich improvisatorisch mit der Musik Robert Schumanns auseinandersetzt.
Neben Konzertreisen, die sie in verschiedene europäische Länder sowie nach Russland, Israel und in die USA führten, konnte sie in der Zusammenarbeit mit Musikern wie Jiggs Whigham, Django Bates, Sebastian Studnitzky, Randy Brecker und Richard DeRosa wichtige Erfahrungen sammeln. Johanna legt in ihrer Musik besonderen Fokus auf die Zusammenkunft von klassischer Dramaturgie und Interpretation mit der Spontanität des Jazz.

Johanna Summer
Details
  • Datum: 11.05.2022
  • Zeit: 19:30 Uhr
  • Ort: Georgenkirche Halle (Saale)
Hinweise
  • Festival Women in Jazz
Preise
  • PG1: 34,35 Euro
  • PG1 erm*: 23,35 Euro

Tickets
* (Ermäßigungen für Schüler und Studenten)

Video

Passende Events: