Sommerkonzert BAUHAUS 100! - Stiller Tag am Meer

Hommage an das kompositorische Schaffen des Malers Lyonel Feininger mit Ulrike Mai und Lutz Gerlach – an Flügel & Keyboards

Der bekannte Maler und Bauhausmeister Lyonel Feininger (1871-1956) wollte ursprünglich Musiker werden. Im Alter von 50 Jahren erinnerte er sich an seine Liebe zur Tonkunst und komponierte in Weimar, inspiriert von seinem musikalischen Vorbild Johann Sebastian Bach 13 Werke im „Kontrapunkt“, die meisten davon für Orgel. Diese Kompositionen Feiningers wurden nie verlegt und nur selten aufgeführt. Bis heute existiert nur ein Faksmileausgabe, die auch Grundlage für dieses Konzertprogramm ist.

Lyonel Feininger liebte nicht nur Malerei und Musik sondern fand, neben seiner Vorliebe für kleine Dorfkirchen, wie in Gelmeroda bei Weimar, viele seiner weltberühmten Motive an der Ostseeküste. Diese Liebe zur Landschaft am Meer teilt er mit dem Pianisten und Komponisten Lutz Gerlach. Der gebürtige Berliner lebt seit einigen Jahren in dem Künstlerort Ahrenshoop, in dem sich auch Feininger mehrfach aufhielt. Für eine große Ausstellung mit Werken des Malers im Pommerschen Landesmuseum Greifswald 2007 bearbeitete Lutz Gerlach einen Teil der Kompositionen für 2 Pianos und moderne Keyboards. Da die Werke des Malers nur nummeriert waren, ordnete er den einzelnen Stücken des Programmes Namen von Bildern Feiningers zu. Die Originalthemen erklingen unverändert, werden aber neu „gerahmt“ und sind Ausgangspunkt für Improvisationen und Collagen. Es entstehen neue musikalische Kontexte und farbige „Klangbilder“.

Lutz Gerlach bezeichnet die Fachzeitschrift "PianoNews" als "jazzbeeinflussten Romantiker, der sein Publikum in andere Klangwelten und Traumwelten entführt". Die „Märkische Allgemeine Zeitung“ schrieb: „E- und U-Musik umarmten sich; hier flossen Vergangenheit und Gegenwart ineinander. Mit „Stiller Tag am Meer“ hat Lutz Gerlach die Musik von Bach und Feininger in das neue Jahrtausend gehoben“. Seine Partnerin, die Pianistin Ulrike Mai zählt heute zu den bekanntesten klassischen Pianistinnen in Norddeutschland und veröffentlichte bisher 3 Solo-CD-Produktionen und mehrere Tonträger gemeinsam mit Lutz Gerlach.

„Persönlich bin ich der Überzeugung, als Musiker und Musikwissenschaftler mit ausgesprochenen Vorlieben künstlerischer Natur für das Orgelschaffen Bachs und Buxtehudes, dass den Fugen meines Vaters, ungeachtet des bescheidenen Ausmaßes zahlenmäßig, zumindest innerhalb seines Gesamtwerkes, die gleiche Bedeutung zukommt als vollgültige schöpferische Leistung, wie jedem anderen Gebiet seines Schaffens“
Laurence Feininger

Unterstützt durch das Land Sachsen-Anhalt

eventbild

Details

Datum: 10.11.2019

Zeit: 17:00 Uhr

Ort: Musikforum Katharinenkirche Stendal

Preise & Tickets

Preisgruppe 1: 18,35 Euro

Preisgruppe 1 erm.: 10,00 Euro

Tickets jetzt bestellen

Ähnliche Termine