Olga Amelchenko Quartet (RU, UA, IT, US) -

Olga Amelchenko wurde 1988 in Russland geboren. Sie studierte Jazz und Saxofon am College of Music in Abakan und Novosibirsk, später in Köln und Berlin. Ihre Musik ist inspiriert von den Orten, die der Künstlerin zeitweilig eine Heimstadt geboten haben - „die Städte haben mit ihrem Charakter, ihren Stimmungen und den dort gesammelten Erfahrungen Spuren in meiner Musik hinterlassen.“
Das von ihr im November 2015 gegründete Quartett ist international besetzt und bringt vier aktive Musiker der jungen Berliner Jazzszene zusammen. An die Stelle von Grenzen und Barrieren treten die lebhafte Kommunikation durch die Sprache der Musik und das gemeinsame Ziel einer multikulturellen Ausdrucksform. Das Experimentierfeld hierfür bieten die Kompositionen der jungen Saxophonistin, die den Klang moderner Jazzmusik mit sibirischem Folk, Rock, sowie Elementen freier Improvisation verbinden. Mit diesem Quartet überzeugte die Künstlerin bei der JazzAhead 2019.

Das Olga Amelchenko Quartet stellt die aktuelle CD SHAPING MOTIONS vor. Ein Konzert mit viel Raum für Interaktion und Improvisation.

eventbild

Details

Datum: 07.05.2020

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Georgenkirche Halle (Saale)

Youtube: Hier klicken

Preise & Tickets

Preisgruppe 1: 28,85 Euro

Preisgruppe 1 erm.: 23,35 Euro

Tickets jetzt bestellen

Ähnliche Termine